Donnerstag, 24. Dezember 2015

Weihnachtsoutfit Teil 1: Buch-Clutch und Portemonnaie (RUMS #8)

Meine lieben Blog-Leser,

endlich habe ich mich mal wieder an ein "Großprojekt" gewagt und vielleicht kann ich euch dazu inspirieren folgendes Projekt nachzubasteln. In diesem Post findet ihr die Anleitung für eine Buch Clutch nebst einem passenden kleinen Portemonnaie. Im nächsten Post folgt dann das passende Etuikleid. :-) Außerdem ist es mal wieder ein RUMS-Beitrag.

Die Buch-Clutch ist ein tolles Projekt, welches ohne jegliche Nähkenntnisse auskommt. Es ist auch gar nicht schwer, aber sehr zeitaufwendig...

Zunächst benötigt man dafür ein Buch in der gewünschten Taschengröße. Mein Buch habe ich aus einem Tausch-Bücherregal in meiner Arbeit. Da ich lieber große Taschen mag, habe ich mir ein dickes Buch mit 800 Seiten im A5-ähnlichen Format ausgesucht. Außerdem braucht ihr Stoff zum Beziehen des Buches, es sei denn ihr mögt das das jeweilige Cover. Zur Grundausstattung gehört auch ein scharfes Cuttermesser, ein Metalllineal und ganz viel Kleber mit einem Pinsel zum Auftragen und Frischhaltefolie oder Wachspapier, um Teile vor dem Zusammenkleben zu schützen.
Als Taschenverschluss habe ich einen Kästchen-Verschluss gekauft. Außerdem habe ich noch selbstklebende Bildaufhänger (für einen Taschenhenkel), Buchecken und Goldfarbe für die Buchseiten besorgt.


Der aufwendigste Teil kommt gleich zu Beginn: Die Entfernung der Buchseiten.
Für den Rand habe ich an jeder Seite 1,5 Zentimeter stehen lassen und mit einem Cuttermesser und dem Metalllineal die Buchseiten ausgeschnitten. Das vordere und hintere, etwas stärkere, Blatt habe ich stehen gelassen, um später die Bildaufhänger daran zu befestigen.
Hier braucht ihr viel Geduld, da es, je nach Buchdicke, sehr lange dauern kann...


Wenn dieser Schritt abgeschlossen ist, folgt der Kleber.
Die Seiten müssen in der Mitte getrennt und dann mit viel Kleber außen und innen auf beiden Seiten verklebt werden. Ich habe insgesamt zwei Kleberschichten aufgetragen. Zum Trocknen habe ich den Buchdeckel mit Folie eingeschlagen und zwischen die Seiten ein Blatt Wachspapier gelegt. Anschließend das Buch ordentlich beschweren und über Nacht trocknen lassen.


Jetzt folgt Farbe... Mein Buch war schon ordentlich eingegilbt, deswegen erhielt es einen goldfarbenen Anstrich. Ich habe sowohl die Außenseiten und die kompletten Innseiten mit goldener Acrylfarbe in mindestens zwei Schichten angestrichen. Wenn noch Druck auf den Seiten zu sehen ist, dann ist manchmal noch ein dritter Anstrich nötig. Die Seiten sollten zwischendurch immer mal wieder verpresst werden. Hier ist wieder auf Wachspapier zu achten, dass die Seiten nicht verkleben. 


Nach der Verschönerung der Innenseiten, kommt die Verschönerung der Außenseiten. Ich habe mich für einen schwarzen Baumwollstoff mit goldener Verzierung entschieden. Darüber kommt dann noch ein schwarzer Spitzenstoff.
Dafür werden aus dem Baumwollstoff und aus dem Spitzenstoff Rechtecke in Größe des Buches mit einer Zugabe von drei Zentimetern pro Seite ausgeschnitten. Der Stoff wird vollflächig mit reichlich Kleber aufgeklebt, dafür kann der Kleber aus der Flasche mit einem Pinsel verstrichen werden. Besonder aufpassen sollte im Bereich der Nut gelegt werden. Hier sollte darauf geachtet werden, dass der Stoff in dieser Nut liegt, da so der Buchcharakter erhalten bleibt. 
Nachdem ich den Baumwollstoff aufgeklebt habe, habe ich alle Schritte mit der Spitze nochmal wiederholt. 


Anschließend habe ich die Buchecken mit einer Zange angebracht. Dass die Buchecken bei der Arbeit mit der Zange nicht verkratzen, habe ich sie mit Malerkrepp abgeklebt.


Die Ränder der Bildaufhänger habe ich mit der Goldfarbe angemalt, da diese auch nach dem Aufkleben noch sichtbar sind. Insgesamt habe ich vier der Ösen aufgeklebt, so kann ich einen langen, aber auch zwei kurz Henkel anbringen. Je nachdem, was ich gerne haben möchte.


Für die Innenseite der Tasche werden auf das Buch angepasste Trapeze auf ein Papier aufgezeichnet und anschließend mit Stoffbruch auf Stoff aufgetragen. Hier kommt an einziger Stelle Nadel und Faden zum Einsatz, denn die Stoffteile müssen an den offenen drei Seiten zusammengenäht werden. Anschließend werden diese Trapeze in das Buch geklebt. Sie sorgen dafür, dass der Inhalt der Clutch nicht herausfällt.


Und auch jetzt kann wieder fleißig geklebt werden. 
Zunächst die Seiten mit den Bildaufhängern vollflächig ankleben. Darauf können dann die Buchseiten, die selbst mit zwei rechteckigen Stoffteilen beklebt wurden, aufgeklebt werden. Nach dem Kleben sollte das Buch wieder beschwert werden und gut durchtrocknen.


Jetzt folgt noch der letzte Schritt. das Anbringen des Verschlusses. Hierbei kommt wieder Wachspapier oder Folie zum Einsatz, sodass die Seiten nicht verkleben können.


So schaut die Tasche endgültig aus. Ich habe noch eine goldfarbene Taschenkette gekauft, dass ich die Tasche auch über der Schulter tragen kann. Ich finde, dass sie wirklich sehr schön geworden ist. :-)




♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Und jetzt noch ein paar Impressionen von der Portemonnaie-Herstellung. Es besteht aus dem gleichen Stoff wie die Tasche und passt perfekt in die Clutch.


Jetzt kann weihnachten kommen! :-)


Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern auf meiner Seite!
Außerdem wünsche ich euch ein wundervolles Weihnachtsfest und schöne Festtage!!

♥ Viele Grüße von eurer Daniela ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen